Skip to content
Kompetenzzentrum Vielfalt
Migrantenorganisationen

Ihre Fragen

  • Was sind die Aufgaben des Kompetenzzentrums Vielfalt – Migrantenorganisationen?

    Unsere Aufgabe ist es, migrantische Organisationen in Hessen bei der Professionalisierung zu unterstützen und sie in ihrer Rolle als Dialogpartner zu stärken. Dafür bieten wir passende Trainings- und Beratungsangebote zu Vereinsthemen sowie Vernetzungsveranstaltungen an.

  • Wie kann ich mich vom Kompetenzzentrum Vielfalt – Migrantenorganisationen beraten lassen?

    Sie vereinbaren mit uns einen persönlichen Beratungstermin oder Sie rufen uns zu unseren telefonischen Sprechzeiten an. Unsere telefonischen Sprechzeiten sind dienstags von 12 bis 14 Uhr und donnerstags von 18 bis 20 Uhr.
    Sie erreichen uns unter der Mobilnummer 0171 2863469.

  • Wer sind die Ansprechpersonen beim Kompetenzzentrum Vielfalt – Migrantenorganisationen?

    Im Team Kompetenzzentrum Vielfalt – Migrantenorganisation arbeiten Elisa Rossi, Lydia Mesgina und Giuseppina Potentino.

  • Wo finde ich Informationen zur Fördermittelakquise für Vereine?

    Wir stellen Informationen, verschiedene Materialien und weiterführende Links für Vereine in unserer Rubrik Materialien zur Verfügung.

  • Wer ist unsere Ansprechperson, wenn wir unseren Verein auf der Website des Kompetenzzentrums Vielfalt – Migrantenorganisationen vorstellen möchten?

    Wir freuen uns, wenn Sie Ihren Verein auf dieser Plattform vorstellen möchten. Ihre Ansprechpartnerin ist Giuseppina Potentino.

  • Wen können wir ansprechen, wenn wir möchten, dass unser Mikroprojekt auf der Landkarte des Kompetenzzentrums Vielfalt – Migrantenorganisationen aufgenommen wird?

    Wir freuen uns, Ihr Mikroprojekt auf unsere Landkarte zu setzen. Ihre Ansprechpartnerin dafür ist Giuseppina Potentino. Einfach anrufen: 069 913010-63 oder eine E-Mail an potentino(at)berami.de schreiben!

  • Was ist das Kompetenzzentrum Vielfalt – Migrantenorganisation?

    Das Kompetenzzentrum Vielfalt – Migrantenorganisationen ist eine Servicestelle für migrantische Vereine in Hessen.

  • Wie arbeitet das Kompetenzzentrum Vielfalt − Migrantenorganisationen?

    Die Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit den migrantischen Vereinen ist grundlegend für uns. Die Themen und Formate unserer Angebote richten wir an den Bedarfen aus, die uns Vereine zurückmelden.

  • Was ist beramí?

    beramí berufliche Integration e.V. ist ein Beratungs-und Bildungsträger in Frankfurt am Main. Bei beramí angesiedelt ist das Kompetenzzentrum Vielfalt − Migrantenorganisationen, das wiederum ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration ist.

  • Welche Angebote zur Professionalisierung bietet das Kompetenzzentrum Vielfalt − Migrantenorganisationen an?

    Wir veranstalten qualifizierende Trainings und beraten zu wichtigen Vereinsthemen. Bei Bedarf ziehen wir Expertinnen und Experten hinzu.

  • Welche Qualifizierungsangebote bietet das Kompetenzzentrum Vielfalt − Migrantenorganisation an?

    Wir bieten eine Workshopreihe rund um das WIR-Förderprogramm an verschiedenen Standorten in Hessen an. Weitere Trainings organisieren wir je nach Bedarf und Absprache in den Kommunen. Sprechen Sie uns an!

  • Kann das Kompetenzzentrum die Kosten für eine anwaltliche Beratung übernehmen?

    Grundsätzlich ja. Wir müssen allerdings im Einzelfall prüfen, ob eine Fachberatung möglich ist.

  • Wie kann das Kompetenzzentrum Vielfalt − Migrantenorganisationen uns bei der Vernetzung unterstützen?

    Wir stellen den Kontakt mit anderen migrantischen Vereinen her oder organisieren ein Vernetzungstreffen in Ihrer Kommune. Sprechen Sie uns an!

  • Wie fördert das Kompetenzzentrum Vielfalt − Migrantenorganisationen die Vernetzung von migrantischen Vereinen in Hessen?

    Wir organisieren Vernetzungstreffen auf lokaler, regionaler und hessenweiter Ebene, um die Vernetzung zwischen migrantischen Organisationen und kommunalen Akteurinnen und Akteuren zu stärken.

  • Wie oft erscheint der Newsletter?

    Der Newsletter erscheint regelmäßig 3 bis 4 mal jährlich.

  • Wie kann ich mich für den Newsletter anmelden?

    Hier können Sie sich für den Newsletter des Kompetenzzentrums Vielfalt − Migrantenorganisationen anmelden. Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf den Anmelde-Button. Sie erhalten anschließend eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Link von uns. Bitte klicken Sie den Link an, um Ihre Anmeldung abzuschließen.

    Falls Sie unsere Bestätigungs-E-Mail nicht erhalten haben sollten, schauen Sie bitte in Ihrem Spamordner nach.

  • Wo muss der Antrag zur Förderung eines Mikroprojekts im Rahmen des WIR-Programms − Stärkung der Migrantenorganisationen eingereicht werden?

    Föderanträge sind zu senden an:

    Regierungspräsidium Darmstadt
    Dezernat II 25 - Soziales, Integration und Flüchtlinge
    Wilhelminenstr. 1- 3
    64283 Darmstadt

    Ansprechpartner

    Frau Evelyn Kronauer
    Tel.: 06151 126236
    E-Mail: evelyn.kronauer@rpda.hessen.de

    Herr Adnan Hakeem
    Tel.: 06151 126237
    E-Mail: adnan.hakeem@rpda.hessen.de

  • Wer kann einen Antrag im Förderschwerpunkt − Stärkung von Migrantenorganisationen stellen?

    Anträge stellen können gemeinnützige migrantische Vereine in Hessen, die noch keine hauptamtlichen Strukturen etabliert haben. Unter migrantische Vereine werden hier gemeinnützige Vereine verstanden, deren Ziele und Zwecke der Verbesserung und Stärkung von Integrations- und Teilhabebedingungen dienen. Vereinsmitglieder sollen zum Großteil Menschen mit Migrationshintergrund sein.

  • Wie oft erfolgt die Ausschreibung und bis wann muss der Antrag zur Förderung eines Mikroprojekts eingereicht werden?

    Die Ausschreibung erfolgt einmal jährlich. Die Frist für die Einreichung der Anträge ist der Regel der 31.12. des Jahres.

  • Welche Fördermöglichkeiten bietet das Land Hessen für migrantische Vereine an?

    Im Rahmen des Landesprogramms „WIR“ gibt es den Förderschwerpunkt „Stärkung von Migrantenorganisationen“, der sich ausschließlich an migrantische Vereine in Hessen richtet

  • Was wird gefördert?

    Gefördert wird:

    Ein Mikroprojekt mit einer Förderhöhe von bis zu max. 3.000 Euro pro Jahr.

    Ein Minijob mit einer Förderhöhe von max. 7.200 Euro pro Jahr.

  • Wie lang ist die Förderdauer?

    Die Förderhöchstdauer beträgt maximal 24 Monate.

  • Was soll gefördert werden?

    Mit den Mikroprojekten unterstützen die Vereine die Integration und Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund vor Ort.

  • Wo kann ich mich zum Förderprogramm beraten lassen?

    Die Beratung führen das Kompetenzzentrum oder das Regierungspräsidium durch.

    Sie können auch an unserem kostenlosen Trainingsangebot zur Antragsstellung teilnehmen. Hier finde Sie unsere Materialien, die Sie bei der Antragsstellung unterstützen.

  • Kann ein Verein die Förderung mehrerer Mikroprojekte beantragen?

    Nein, jeder Verein kann nur ein Mikroprojekt und einen Minijob beantragen.